Endprodukte

  • Folie auf Rollen

  • Folie auf Rollen

    Die Flexibilität von Polymerfolien ermöglicht die Herstellung von Verpackungen, die in Form, Größe und Optik den spezifischen Anforderungen eines bestimmten Produkts entsprechen und gleichzeitig auf die aktuellen Verkaufs- und Marketingtrends des Marktes reagieren. Die Folien können aus verschiedenen Polymermaterialien hergestellt sein, die sich durch spezifische Eigenschaften auszeichnen. Dank ihrer vielen speziellen Eigenschaften können wir einen hohen Schutz und eine längere Haltbarkeit gewährleisten und Verpackungen herstellen, die einzigartig, flexibel, wirtschaftlich, benutzerfreundlich und optisch ansprechend sind.

     

  • Quetschbeutel (Pouches) – stehende Beutel

  • Quetschbeutel werden auf dem Markt für unterschiedlichste Produkten verwendet und sind daher in vielen Formen und Designs erhältlich, z. B. Drei-Rand-Vakuumbeutel (3-side-seal pouch), Seitenfaltbeutel (gusseted pouch), Standbodenbeutel (stand-up pouch), Quetschbeutel mit Trinkaufsatz bzw. Ausguss (spouted pouch), Beutel mit wiederverschließbarem Druckverschluss (zipper pouch), Vakuum- und Sterilisationsbeutel und mikrowellengeeignete Beutel (micro-wavable pouch).

    Standbodenbeutel sind die bekanntesten Trendprodukte in der Welt der flexiblen Verpackungen.

    Für die Herstellung dieser Beutel ist nur wenig Material notwendig. Ihr Design ermöglicht einen einfachen Transport, der Beutel kann immer wieder geschlossen und geöffnet werden, er ist relativ widerstandsfähig gegen mechanische Beschädigungen, bietet einen guten Schutz für das Produkt und verlängert so seine Haltbarkeit. Da eine große bedruckbare Fläche zur Verfügung steht, ist der Standbodenbeutel auch aus Sicht des Brandings und Marketings äußerst interessant.

    Standbodenbeutel werden häufig für pulverförmige Produkte, zubereitete Flüssigkeiten, Kaffee, Milchpulver usw. verwendet.

     

  • Siegelrandbeutel (Sachets) – kleine liegende Tüten

  • Siegelrandbeutel können als kleine Tüten bezeichnet werden, die in der Regel nur ein einziges Stück bzw. Produkt enthalten, das normalerweise (durch Schweißen) auf allen (vier) Seiten versiegelt ist. Die Beutel bestehen gewöhnlich aus laminiertem Papier und Aluminium- und/oder PET-Folie. Dank ihrer vollständig bedruckbaren Oberfläche bieten sie großartige Möglichkeiten für Branding und Marketing.

    In die Beutel verschiedener Größen und Formen kann eine extrem breite Produktpalette verpackt werden: Pulver, Seifen, Shampoos, Kaffeezucker, Tabletten, Flüssigkeiten usw.

     

  • Hüllen und Schlauchbeutel

  • Das Einhüllen und Umwickeln ist ein Verpackungsprozess, bei dem das Produkt in transparente oder bedruckte Folie verpackt wird, um eine enganliegende, flexible Verpackung (Wrappers) herzustellen, die aus einer Vielzahl von Materialien hergestellt werden kann, am häufigsten aus Papier oder Polymer- bzw. metallisierter Folie. Eine komplett bedruckbare Verpackung, die das Produkt vollständig umhüllt, bietet großartige Möglichkeiten für das Branding und die Hervorhebung der Sichtbarkeit und Identität des Produkts beim Kunden. Schlauchbeutel werden zum Verpacken von Keksen, Schokolade, Süßspeisen, Gemüse, festen Seifen, medizinischen Produkten usw. verwendet.

     

     


    Eine Besonderheit sind die Twist-Verpackungen. Diese bestehen am häufigsten aus Zellophan oder Twist-BOPP und gelten als praktischste flexible Verpackung, wenn quadratische, längliche, ovale und runde Formen (wie Dragees, Bonbons, Schokoladenkugeln, Toffees und verschiedene andere Arten von Süßigkeiten) verpackt und eingewickelt werden sollen.

Verpackungsdesign, Befüllen und Versiegeln

LabelProfi stellt in der Regel bedruckte Folien her, die für die Herstellung verschiedener Arten flexibler Verpackungen verwendet werden können. Es folgt der FFS-Prozess, der komplett bei unseren Kunden stattfindet.

Das Form-Fill-Seal (FFS) ist ein Verfahren, bei dem eine Verpackung (z. B. Standbodenbeutel, Kunststoffbeutel) aus flexiblem Material auf Rollen (Polymer- oder metallisierte Folie, Papier) hergestellt und gleichzeitig mit nassem oder trockenem Inhalt (Produkt) befüllt und dann mit einer heißen Schweißnaht verschlossen wird.

FFS-Maschinen befüllen geformte flexible Verpackungen von oben oder von der Seite. Am gebräuchlichsten sind horizontale und vertikale FFS-Systeme. Unten sehen Sie ein vertikales bzw. horizontales FFS-Verfahren, bei dem verschiedene Verpackungen geformt, befüllt und verschlossen werden (Beutel, Tüten, Hüllen, Schlauchbeutel, Deckel).